Motivlinsen sind immer ein Eyecatcher


Unvergessen sind die Werbeaufnahmen des ehemaligen amerikanischen Weltklassesprinters und Olympiasiegers Carl Lewis, auf denen er Motivlinsen mit dem Markenzeichen seines Sponsors trug. Im Fall von Carl Lewis war es eine springende Raubkatze, aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten wie Motivlinsen aussehen können.


Motivlinsen oder auch Spaßlinsen genannt, sind ganz besondere Kontaktlinsen. Man muss nicht unbedingt wie bei normalen Kontaktlinsen eine Sehschwäche haben, denn Motivlinsen können einfach nur so zum Spaß getragen werden. Beliebt sind Motivlinsen vor allem im Karneval oder Fasching. Zum Kostüm passend können Motivlinsen sehr effektiv sein, zum Beispiel wenn man sich als Katze verkleiden will und auch Katzenaugen haben möchte. Aber auch wenn es um das Gruselspektakel Halloween geht, gehören richtig gruselig aussehende Motivlinsen einfach dazu.


Menschen die keine Brille tragen möchten oder können und aus diesem Grund zu Kontaktlinsen greifen, können schon länger ihre Augenfarbe mittels farbiger Kontaktlinsen ändern. Motivlinsen haben einen weitaus besseren Effekt. Aber im Unterschied zu herkömmlichen Kontaktlinsen kann man mit Motivlinsen nicht alles machen. Autofahren ist zum Beispiel mit Kontaktlinsen die Motive haben, nicht empfehlenswert, da man besonders im Dunklen die einzelnen Konturen nicht mehr erkennen kann. Motivlinsen dürfen wie Kontaktlinsen auch nicht über einen längeren Zeitraum im Auge getragen werden, denn das kann zu schmerzhaften und auch gefährlichen Entzündungen führen. Wer sich für Motivlinsen interessiert und gerne mal welche ausprobieren möchte, der sollte im Vorfeld immer einen Optiker aufsuchen und sich beraten lassen. Besonders für Anfänger auf diesem Gebiet gilt: Keine Kontaktlinsen mit Motiv aus dem Internet bestellen, sondern lieber etwas mehr Geld bei einem erfahrenen Optiker ausgeben und dafür gute und sichere Motivlinsen bekommen.